Alantwurzel-Tee von Robert Franz

10,00 CHF
inkl. MwSt.

Alantwurzel –geschnitten - empfohlen von Robert Franz

Der Alant-Tee

Menge
Lieferzeit: 1 - 2 Tage

Alant-Tee Zubereitung:

1/2 Teelöffel TL der feingeschnittenen frischen oder getrockneten Wurzel für 1 Tasse im Aufguss. 2-3 Tassen am Tag werden schluckweise, ungesüßt getrunken. Bei Blutarmut, Verschleimung der Atmungsorgane und zur allgemeinen Stärkung kann man den Tee mit Honig süßen.

 

Wirk- und Inhaltsstoffe:

In der Wurzel des Alants steckt ätherisches Öl. Der wichtigste Inhaltstoff, der Alant zu einer Heilpflanze macht, ist aber Helenin. Andere Wirkstoffe sind Inulin und Bitterstoffe. Diese Kombination aus Inhaltsstoffen sorgt dafür, dass Alant zum Beispiel bei Appetitlosigkeit oder auch Bronchialkatarrh so wirkungsvoll ist.

 

 Was ist Alant?

Der ursprünglich aus Asien stammende Alant (Inula helenium) gehörte früher in jeden Bauerngarten. Heute ist er jedoch nur noch in den Bauerngärten im Gebirge verbreitet und ansonsten weitgehend in Vergessenheit geraten. Dabei ist er eine vielseitige Pflanze.

Welche Pflanzenteile werden verwendet?

Wurzel und Blätter

Wie wird Alant zubereitet?

Für einen Alant-Tee übergießt man einen Teelöffel Alantwurzel mit einer Tasse kochendem Wasser und lässt ihn zehn Minuten ziehen. Anschließend abseihen und den Alanttee in kleinen Schlucken trinken.

Zutaten: Alantwurzel geschnitten, getrocknet

Inhalt: 200gr.

10.0001.0031